Der innere Kreis – meine Geschichte

MichaelPaul Motivation Leave a Comment

Du bist kein pures Individuum! - Der innere Kreis
Energievampire - Wie Menschen das Leben schwer machen können

Teile diesen Beitrag

In letzten Blogeintrag habe ich Dir erklärt, was ich mit dem inneren Kreis meine. Nun gebe ich Dir einen Einblick wie das bei mir aussah in meinen inneren Kreisen. Ich gehe auf Drei ein und schaue mir die Zukunft an.

Der Computer-Kreis

In der Oberstufe bestand mein engster Freundeskreis aus Leuten, die sehr viel online gespielt haben. Damals noch World of Warcraft (das Erste, nicht der aufgeweichte Müll von heute). Mein Wunsch war es auch viel zu spielen. Bis ich merkte, dass das auf Dauer nicht gut sein kann. So hörte ich nach über einem Jahr auf. Die Leute spielten jedoch weiter und ich entfernte mich von ihnen von ganz allein. Das Interesse hat sich geändert, die Menschen sich jedoch nicht.

Der Feier-Kreis

In der Ausbildung zum Chemielaboranten gehörte ich zu den älteren der Klasse (das erste Mal). Wir haben viel gefeiert und unternommen, einfach weil wir uns ähnlich waren. Das hielt so lange wir uns auch in der Ausbildung sahen. Als diese jedoch zu Ende war, gingen die Bindungen auch auseinander. Es hat wohl doch nicht so richtig gepasst. Ich bin seitdem auch nie wieder so lang und heftig feiern gewesen. Es war mir also nicht sehr wichtig, aber eine schöne Zeit.

Der Fotografen-Kreis

Nach der Ausbildung war es schwer für mich irgendwo Anschluss zu finden. Ich suchte den bei Arbeitskollegen, konnte mich aber nie so richtig mit etwas anfreunden. Ich war schon immer so ein wenig begeistert vom Fotografieren und ich traf einen Kollegen, der auch gerade damit anfing. Ich war diesmal auch für meinen engsten Freund der Ansporn zu Fotografieren. Diesmal ging der Impuls von mir aus und sprang auf andere über. Da merkte ich, dass ich etwas gefunden habe um andere von mir aus zu begeistern. Zu dem Zeitpunkt war ich 24.

Die Zukunft

Da mir das nun bekannt ist, möchte ich dies auch nutzen. Immerhin schimpfe ich mich jetzt Fotograf. Das kommt von der Erkenntnis, dass ich mit diesem Interesse andere begeistern kann. Jetzt liegt es an mir einen passenden Kreis zu finden um mich dahingehend weiterzubringen. Ab sofort ist es vorbei damit die Menschen um mich herum dem Zufall zu überlassen. Erste Schritte werden sein, mich auf Treffen von anderen Fotografen zu zeigen. Danach mit Leuten, die erfolgreich sind. Aus diesen und anderen Menschen formt sich ab sofort mein eigener Kreis, dem ich eventuell irgendwann einen Namen geben kann.

Teile diesen Beitrag


Hier gehts zu weiteren Blogeinträgen:

Du bist kein pures Individuum! - Der innere Kreis
Energievampire - Wie Menschen das Leben schwer machen können

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.